Waldtagebuch
Waldtagebuch

David G. Haskell ist Professor für Biologie an der University of the South, Tennessee, USA. Er beobachtete nur mit einer Lupe Flora und Fauna im Wald über ein Jahr lang an einem Tag pro Woche. Haskell untersuchte dazu ein kleines Stück Waldboden in einem Bergwald in Tennessee. Seine Entdeckungen veröffentlichte er in einem Buch: „Das verborgene Leben des Waldes“ und bekam dafür den Best Book Award der National Academies und wurde zudem Finalist beim Pulitzer-Preis. 

Kein Best Book Award, aber ein „Sehr gut“ für ihre Arbeiten erhielten die Schüler/innen der 2D von Frau Prof. Heike Moser in Biologie, die ebenfalls über ein Schuljahr lang jede 2. Woche einen individuell ausgesuchten Waldplatz besuchten und dokumentierten. Die teilweise „VWA-reifen“ Arbeiten sind sehenswert und können bei den Schüler/innen der 2D eingesehen werden.

Zum Projekt: Für die Schüler/innen war es ein besonderes Erlebnis im Rahmen des Biologieunterrichts die Veränderungen des Waldes über ein Jahr lang nicht nur im Unterricht, sondern direkt in freier Natur zu beobachten und festzuhalten. Viele neue Perspektiven und Erkenntnisse konnten gewonnen werden und das Gefühl den Bezug zur Natur (trotz moderner Elektronik) doch noch nicht ganz verloren zu haben.

Ein paar Eindrücke der Arbeiten zeigen die nachfolgenden Schnappschüsse, die von den Schüler/innen freundlicherweise genehmigt wurden. 
Fotoalbum