Erstmals in diesem Schuljahr vergab die Integrationsstelle des Landes Oberösterreich im Auftrag von Hrn. Landesrat Rudi Anschober in Kooperation mit dem Landesschulrat für O.Ö. Preise für einen Kreativwettbewerb zum Thema „Heimat“. Aus insgesamt 38 Einreichungen wurden in vier Altersklassen die besten 12 ausgewählt und am 16. April 2018 im Steinernen Saal des Linzer Landhauses vorgestellt und prämiert.

Unsere Schule war mit dem Dramolett „Aus der ganzen Welt in die ganze Welt“ am Wettbewerb vertreten, und wurde von einer Fachjury mit einem Hauptpreis ausgezeichnet. Vier Schülerinnen aus zwei 4. Klassen setzen sich darin kritisch und humorvoll mit dem Thema „Migrationshintergrund“ auseinander. Die Laudatorin Dr.in Christine Haiden hob die schauspielerische Leistung sowie die Originalität des Beitrags besonders hervor.

Heimatpreis Foto

Auf dem Bild zu sehen sind die vier Schauspielerinnen Laura Fleischanderl, Rohavjin Engin, Atsut Moya-Calle (alle 4D) und Devika Indu (4C), flankiert von Mag. Ernst Aigner (Text und Regie) und Landesrat Rudi Anschober, sowie im Hintergrund Dr.in Christine Haiden.

 

Unter https://vimeo.com/250025627 können Sie sich von der Qualität des preisgekrönten Beitrags (verfilmt von Leo Lehner) selbst überzeugen.