Nach der Krebshilfe-Sammelaktion im Vorjahr schrieb ich unter dem Titel „Ein Rekord für die Ewigkeit“ über das sagenhafte Sammelergebnis zweier Schülerinnen, die mit € 1517.- alle vorherigen Marken geradezu pulverisiert hatten.

Jede/r, der einmal mit einer gelben Sammelbüchse durch die Gegen gelaufen ist, weiß, wie schwer es ist, überhaupt in den dreistelligen Bereich vorzustoßen. Doch für Felicitas Matzinger (3d) und Flora May (2c) scheinen andere Gesetze zu gelten. Zum Glück versah ich die Überschrift mit einem Fragezeichen und beendete meinen Text mit dem Satz: „Ich glaube nicht, dass dieser Rekord in den nächsten Jahren gebrochen werden kann. Außer, die Sammlerinnen heißen Flora May und Felicitas Matzinger.“

20180703 100651Das Unglaubliche ist heuer wirklich eingetreten: Die beiden hatten den Ehrgeiz, ihre eigene Bestmarke noch mal zu toppen. Ich musste die Büchse fünf Mal ausleeren, bis sie endlich Ruhe gaben und die unglaubliche Summe von € 2001,33.- erreicht hatten. Ich verbeuge mich tief vor dieser Leistung und ziehe alle erdenklichen Hüte!

 

Überhaupt war die heurige Sammlung von Spitzenleistungen geprägt: Auch zwei andere Duos haben großartige Werte erreicht: Moritz Leonhardsberger (3c) und Felix Richter (4b) sammelten € 785,22.-, Caroline Langthaler und Leonie Wurm aus der 1c-Klasse (!) kamen auf € 753,22.- Generell war der Fleiß der SammlerInnen heuer extrem groß. Nur so kann man mit nur zehn Büchsen bei zwei Durchgängen ein Gesamtergebnis von € 6.685,37.- erreichen.

Gratuliere & vielen Dank!

Ernst Aigner