Ein Rekord für die Ewigkeit?

Eigentlich hatte ich heuer gar nicht vorgehabt, mit unserer Schule wieder an der Sammelaktion der Krebshilfe Oberösterreich teilzunehmen. Der Aufwand ist doch ziemlich groß und die Latte, die wir uns in den letzten Jahren selbst gelegt haben, sehr hoch. Der Beharrlichkeit meiner Schülerin Flora May aus der 1C-Klasse ist es zu verdanken, dass ich mich doch wieder umstimmen ließ. Und ihrem Geständnis, dass sie bereits beim sensationellen Büchsen-Rekordergebnis von € 686.- im Vorjahr (gemeinsam mit Felicitas Matzinger und Johanna Pühringer) ihre Finger mit im Spiel gehabt hat.

Mir schien das Übertreffen dieses Wertes kaum mehr möglich. Doch Flora und Felicitas zeigten sich wild entschlossen, den Rekord von 2016 noch einmal zu toppen. Man muss wissen, dass eine Summe von über zwei-, dreihundert Euro schon sehr selten erreicht werden kann.

Was soll ich sagen? Schon nach vier Tagen tauchten die beiden auf mit der Bitte, die voll gefüllte Sammelbüchse schnell zu entleeren, damit sie gleich weitersammeln können. Nach der Auszählung von dreieinhalb vollen gelben Büchsen war ich einfach sprachlos, weil mir die Superlative ausgingen: Die beiden Mädchen haben mit 1.517.- Euro den alten Rekord nicht nur übertroffen, sondern geradezu pulverisiert! Ich glaube nicht, dass dieser Rekord in den nächsten Jahren gebrochen werden kann. Außer, die Sammlerinnen heißen Flora May und Felicitas Matzinger. Flora Felicitas 2

Danke für diese sensationelle Leistung!

Mag. Ernst Aigner

Faustball - Oberstufenturnier der Landessieger zweimal Gold

Am 13. Juni fand in Vöcklabruck das Faustball-Oberstufenturnier der Landessieger statt. Das BG/BRG Freistadt hatte sich sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen im Vorfeld für dieses Bundesturnier qualifiziert.

IMG 3486Den Mädchen und den Burschen gelang der Aufstieg ins Finale ohne Satzverlust!

Mit souveräner Leistung besiegten unsere Girls im Finale das Team BG St. Johann/Salzburg 11:8, 11:4, den 3. Platz erreichte das BG Bludenz/Vorarlberg.

Unsere Jungmänner konnten durch hervorragende Konzentration und Teamgeist gegen HTL Mistelbach/Niederösterreich den Rückstand im 3. Satz von 6:9 in einen Sieg 11: 9 umwandeln! HTL Salzburg belegte den 3. Platz.

Wir gratulieren den Oberstufenschulstaatsmeister ganz herzlich!IMG 3492

U14 w Faustballvizelandesmeister

Bei den heurigen U14 Landesmeisterschaften nahmen insgesamt 10 Mannschaften teil. Als Gruppensieger erreichten unsere Mädchen der Unterstufe mit ihrem guten Zusammenspiel und ihrem Kampfgeist den Einzug ins Finale ohne Satzverlust. Nachdem im Finale gegen die SMS Laakirchen der 1. Satz knapp verloren wurde, konnte die BG Freistadt Mannschaft im 2. Satz leider zwei Satzbälle nicht verwerten und musste sich somit knapp geschlagen geben.

Wir gratulieren unseren Vizelandesmeisterinnen ganz herzlich! Mai 2017

Anne-Frank-Lesung für die 4. Klassen

Vor genau 70 Jahren, also 1947, wurde das Tagebuch der Anne Frank von deren Vater Otto Frank als Buch herausgegeben. Nicht nur das, sondern auch die bedeutsame Aufgabe, gegen das Vergessen anzukämpfen, veranlasste uns dazu, eine Lesung zu veranstalten:

lesungAm Montag, dem 14. Mai, war Sigrid Meßner, selbst Absolventin des Gymnasiums Freistadt und jetzt Schauspielerin in Deutschland, bei uns zu Gast, um aus dem Tagebuch der Anne Frank zu lesen.

In der Lesung wurde für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen Geschichte lebendig, indem die 13-jährige Anne Frank mit ihren „ganz alltäglichen“ Problemen im Hinterhaus-Versteck sehr einfühlsam dargestellt wurde.

Lesenacht der 4a im Gymnasium Freistadt

Im Gymnasium Freistadt fand in der Nacht vom 12. auf 13. Mai eine Lesenacht statt. Die Schüler/innen der 4a-Klasse nahmen daran teil. Thema waren Gespenster, Werwölfe und Vampire. Das Programm zog sich durch den ganzen Abend und machte den Schülern sichtlich viel Spaß.

IMG 20170512 204110774Als Erstes wurden die Schlafplätze im Turnsaal eingerichtet, dann aßen sie Pizza im Schulhof. Zur Einstimmung ins Thema schminkten sie sich gegenseitig gruselige Gesichter. Die beiden Lehrkräfte lasen ihnen in der Bibliothek ein Buch vor. Freilich durften die Schüler/innen dann auch noch am Büchertisch schmökern und selber ein Buch lesen, bis die letzten Äuglein zufielen.

Zum Frühstück am nächsten Tag gab es mitgebrachte Leckereien wie Müslis, Semmerl und Brote sowie Aufstriche wie Nutella, verschiedene Marmeladen und Honig.

Die Schüler sagen, dass es ihnen Spaß gemacht hat und sie die Lesenacht gerne wiederholen würden.

Bericht von Manuel Hinterdorfer, 4a