BUNDESMEISTERSCHAFTEN 2018 im ORIENTIERUNGSLAUF

Bei der LANDESMEISTERSCHAFT am 28. – 30. Mai 2018 im OL qualifizierten sich beide Mädchenteams, Ober- und Unterstufe, für die Bundesmeisterschaften in Wien. Somit durfte ich mit folgenden Vertreterinnen des BG/BRG Freistadt in die Bundeshauptstadt anreisen. Unterstufe weiblich: Kristina Winkler, Irene Pointner, Klara Hametner und Katharina Oyrer-Santner. Oberstufe weiblich: Fiona Bachler, Clara Sommer, Teresa Pötscher und Anna Käferböck.

Unbenannt2Am Hauptbahnhof wurden wir herzlich willkommen geheißen, bevor es dann ins Quartier im JUFA City Wien ging. Mit dem kurzweiligen Abendprogramm, bei dem alle Teams vorgestellt wurden, drei Tanzacts aus ganz unterschiedlichen Tanzrichtungen unterhielten, wurden wir auch auf die bevorstehenden Laufbewerbe eingestimmt.

Beim klassischen Bewerb auf der Marswiese konnten die Mädchen aus der Unterstufe den dritten Platz erlaufen und damit eine gute Basis für den Sprintbewerb am nächsten Tag legen. Auch die Mädchen aus der Oberstufe zeigten eine tolle Leistung. Sie belegten den vierten Platz am ersten Tag.

Der Nachmittag stand noch einmal im Zeichen des Orientierens in Form eines Kulturspazierganges. Dabei zeigten die Mädchen eine enorme Willensstärke, um die Rätselrallye in der Schwüle der Großstadt zu beenden. Es gab 24 Fragen zu beantworten, was durch Motivationsschübe mit dem besten Eis vom Eissalon Tuchlauben und einem sehr lustigen Gespräch mit Fiakafahrern schließlich auch gelang. Müde und sehr zufrieden gab es am späten Abend noch eine Mannschaftbesprechung für den Sprint in Kaisermühlen am nächsten Vormitttag.

Am Mittwoch, zeitig um 6:15 wurde gefrühstückt und bereits um 7:00 Uhr machten wir uns auf den Weg zur Donauinsel. Nun hieß es die Plätze zu verteidigen, was kein leichtes Unterfangen war, weil wir in Sprintbewerben sehr, sehr wenig Erfahrung hatten im Vergleich zu Schulen aus Großstädten. Interessant aber schwierig gestaltete sich die Bahnlegung im Siedlungsgebiet von Kaisermühlen. Die Mädchen der Unterstufe bewältigten die Strecke in souveräner Art und belegten insgesamt den ausgezeichneten dritten Platz. Herzliche Gratulation dazu!

UnbenanntDie Mädchen der Oberstufe schlugen sich auch sehr gut, konnten aber leider den vierten Platz gegen die Mädchen aus Wiener Neustadt nicht verteidigen und belegten den fünften Platz. Auch dazu herzliche Gratulation.

 

Natürlich stand der sportliche Wettkampf im Vordergrund, aber dass bei dieser Bundesmeisterschaft Freundschaften geschlossen wurden, die Läuferinnen einen tollen Teamgeist entwickelten und wir wieder einige mehr oder weniger wichtige Details über die Bundeshauptstadt erfuhren, muss auch erwähnt werden. Ich bin sehr stolz auf „MEINE“ Mädchen und danke ihnen für ihren wirklich ausgezeichneten Einsatz. Ich bedanke mich auch herzlich bei DI Martin Leitner als Obmann des Elternvereins für die finanzielle Unterstützung bei den Schulcups, und auch unserem Direktor Dr. Franz Rührnößl möchte ich ein herzliches Danke aussprechen dafür, dass diese Sportart bei uns am BG/BRG Freistadt durchgeführt werden kann.

Ich freue mich schon auf die neue Saison im kommenden Schuljahr und hoffe, dass wir weitere LäuferInnen für diesen interessanten Sport mit Köpfchen motivieren und gewinnen können.

Mag. Monika Ortner-Bachler

Best-of-Feier Schuljahr 2017/18

In Kooperation zwischen Elternverein und Schülervertretung wird eine „Best-of-Feier“ organisiert, bei der pro Schulstufe ein Beitrag, den die jeweiligen Klassen gemeinsam gestaltet haben, präsentiert wird. Natürlich soll der beste davon auch belohnt werden. Deswegen wird es bei der „Best-of-Feier“ ein Voting des Publikums geben, bei dem Sie mittels App abstimmen können, welcher Unterstufen- bzw. Oberstufenbeitrag der gelungenste ist. In beiden Kategorien gibt es tolle Preise, die vom Elternverein zur Verfügung gestellt werden.

Hiermit laden die Schülervertretung und der Elternverein des Gymnasiums Freistadt recht herzlich zur „Best-of-Feier“ am 27. Juni im Salzhof Feistadt ein.

„Best-of Feier“ des BG/BRG Freistadt
mit Beiträgen der einzelnen Schulstufen
27. Juni 2018 ab 18:00
Salzhof, Freistadt

Das Programm wird von den SchülerInnen aller Schulstufen gestaltet. Ab 18 Uhr wird es eine „Best-of-Ausstellung“ geben und ab 19 Uhr startet das offizielle Programm, unter anderem mit den Beiträgen der sieben Schulstufen. Kulinarisch werden Sie mit Getränken der Braucommune Freistadt und Snacks unseres Schulbuffets versorgt.

Da das Platzangebot im Salzhof begrenzt ist, gibt es die Möglichkeit, Vorverkaufskarten um jeweils einen Euro bei der Schülervertretung oder im Sekretariat zu erwerben.

Die Schülervertretung und der Elternverein des Gymnasiums Freistadt freuen sich auf Ihren Besuch!

PREISTRÄGER beim KREATIVWETTBEWERB projekteuropa 2017/18

WPG BE

Bei dem unter dem Titel „KULTURERBE & SCHULE: entdecken, erhalten, gestalten“ bundesweit ausgelobten Wettbewerb, einem Projekt des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, nahmen 5 635 Schülerinnen und Schüler aus 125 Schulen teil, darunter auch das Gymnasium Freistadt.

Museumskoffer Johanna Pirchenfellner 7b 2017 18 3 Lea Rosina (8a), Alina Fenzl (8b), Johanna Pirchenfellner (8b), Georgyi Niklevych (8b) und David Lindmeir (7b) haben sich im WPG BE im Bereich der Objektplastik mit der Geschichte des Gymnasiums Freistadt beschäftigt. Inhaltlich ergaben sich fünf unterschiedliche Themen:

„Alle Wege führen zum Gymnasium Freistadt“, „Direktoren einst und jetzt“, „Zwei Schullaufbahnen – mein Urgroßvater und ich“, „Objekte des Lernens früher und heute“, „Spuren des Schulalltags“.

 

Die Aspekte der künstlerischen Auseinandersetzung waren zum einen das Sammeln von Objekten und die Auswahl aus der Fülle der vorgefundenen Materialien. Zum anderen galt es, die Einzelobjekte nach ästhetischen Aspekten neu zu ordnen, zu arrangieren und dabei unterschiedliche Raumebenen des Koffers zu bespielen. Die dabei entstandenen Objekte wurden im Rahmen des 150 Jahr Jubiläums des Gymnasium Freistadt ausgestellt.

 

Urkunde innenUnter dem Titel „Objektkunst: Museum im Koffer – 150 Jahre Gymnasium Freistadt“ wurde das Projekt von Mag. Henter-Jenner in der Kategorie „prozessorientiertes Kreativprojekt“ eingereicht. Anfang Juni erhielt das Gymnasium die Benachrichtigung über die Auszeichnung des Projektes, welches außerdem von der Jury mit einem Preis prämiert wurde. Das Gymnasium Freistadt darf sich über ein tolles Preisgeld freuen, das der Schule als kulturelles Zentrum zugesprochen wurde.

Ab dem 21.Juni 2018 sind die Siegerprojekte 2017/18 auf der projekteuropa homepage zu finden: https://www.projekt-europa.at/

Mehr Projektfotos hier

Burschen sind BUNDESMEISTER 2018

Eine hervorragende Leistung zeigten die Burschen des BG/BRG Freistadt bei den Schulbundesmeisterschaften 2018 der Unterstufe im Faustball.

Siegerehrung1In der Gruppenphase am ersten Wettkampftag musste lediglich gegen das Konrad-Lorenz-Gymnasium Gänserndorf ein Satz abgegeben werden. Als Gruppenerster traf man im Kreuzspiel am Donnerstag 7. Juni auf das Heim-Team der TNMS Grieskirchen. Bei viel Wind und schwierigen sehr harten Platzverhältnissen hatten die Freistädter technisch die Nase vorne und schafften durch sehr solides Spiel den Sprung ins Finale. Dort traf man abermals auf die Mannschaft aus Gänserndorf, gegen die man den letzten Satz am Vortag verloren hatte. Im Endspiel ließen die Burschen aus Freistadt dann aber nichts mehr anbrennen.

Voll konzentriert in der Abwehr und mit einer fehlerlosen, druckvollen Zuspiel-, Service- und Rückschlagleistung gab man den Niederösterreichern nicht den Funken einer Chance und siegte klar 11:5 und 11:3.

Herzliche Gratulation an die frisch gebackenen Faustball- Bundesmeister!

JUBEL1

v.l.n.r. hinten: Mag. Andreas Woitsch, Eren Cebe, Florian Schwab, Marcel Wiesinger, Benjamin Voit

v.l.n.r. vorne Benedict Ackerer, Jakob König, Philipp Schöfer

Landesmeisterschaft Mittel- und Oberstufe 2018

Bei den diesjährigen Faustball-Landesmeisterschaften nahmen insgesamt 18 Schulmannschaften aus ganz Oberösterreich teil, vom Gymnasium Freistadt gleich vier! Leider waren die Wetterbedingungen nicht wirklich optimal, leichter Regen und die damit verbundene Abkühlung verlangten den Spielerinnen und Spielern einiges ab.

Mittelstufe weiblich – Vizelandesmeister / 7. Platz

Die Mädchen des BG/BRG Freistadt waren in der Mittelstufe mit absoluter Begeisterung dabei.

Madchen Mst 1Sie erlangten in einem hochkonzentrierten Spiel mit dem Sieg gegen BORG Bad Leonfelden den 7. Platz/Oberstufe. In der Kategorie Mittelstufe wurden die Mädchen der 5. Klassen Vizelandesmeister! Wir gratulieren auch Euch ganz herzlich!

 v.l.n.r. : Steffi Rauch, Joela Leitner, Annika Böhm, Lea Leisch, Anna Haunschmied, Viktoria Pointner, Selina Pernsteiner, Viktoria Kral

 

Oberstufe weiblich – 3. Platz

Die Mädchenmannschaft BG/BRG Freistadt 1 stieg nach Siegen gegen HLW Freistadt, Borg Bad Leonfelden und HLT Bad Leonfelden als Gruppenerster ins Halbfinale auf. Dort musste sich unser starkes Team in einem spannenden Spiel gegen HLT Bad Leonfelden schlussendlich ganz knapp im 3. Satz geschlagen geben. Das anschließende Spiel gegen HLW Freistadt gewannen die Mädchen überlegen und erreichten somit den 3. Platz/Oberstufe. Herzliche Gratulation!Madchen Ost 1

 

v.l.n.r. stehend: Magdalena Wagner, Anna Polzer, Larissa Zivkovic

hockend: Hanna Schuh, Viktoria Rauch

 

 

 

Mittelstufe männlich – Vizelandesmeister / 7. Platz

Die Burschen des BG/BRG Freistadt holten mit dem Sieg im letzten Spiel den siebten Platz bei der Oberstufe. In der Gruppenphase lief es weniger gut, da das Team aufgrund zu weniger Teilnehmer bei der Oberstufe mitspielen musste. Burschen Mst 1Im Mittelstufen-Finale gegen die HLBLA St. Florian mussten sich die Burschen trotz starker kämpferischer Leistung knapp geschlagen geben, konnten aber den Vizelandes-meistertitel erringen. Gratulation!

 v.l.n.r.: Felix Pröll, Roman Ortner, Philipp Hörmann, Paul Dichtl, Samet Tosun, Florian Panhofer, Maximilian Kölz

 

Oberstufe männlich – Landesmeister

Auch die Oberstufe ließ nichts anbrennen. In der Vorrunde gab es klare Siege. Burschen OstDas Finale gegen die HAK/HTL Freistadt verlief sehr spannend, endete aber, dank einer kompakten Mannschaftsleistung, trotz Verlust des zweiten Satzes mit einem klar erkämpften Sieg für unsere Burschen, die uns in Vöcklabruck bei den Bundesmeisterschaften sicherlich ehrenvoll vertreten werden.

 

v.l.n.r.: Fabian Tober, Lorenz Manzenreiter, Bernd Withalm, Marcel Wiesinger

hockend: Gernot Teufer, Wolfgang Freudenthaler, Benjamin Voit